Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback




http://myblog.de/melodiiiiie

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Frust...

27 Jahre, alleinerziehend einer 8 jährigen Tochter und auf der Suche nach Arbeit! Was würde ich drum geben arbeiten zu können... viele haben keine Lust & denken: Wozu arbeiten, wenn doch jeden Monat das Geld auf´s Konto kommt, ohne das man auch nur ein Handschlag machen musste!? Solch ein denken, kann und will ich nicht akzeptieren. Ich will arbeiten, mein eigenes Geld verdienen, meinem Kind was bieten können. Vorbild sein! Unzählige Bewerbungen geschrieben... Oft kamen Anrufe von Firmen zurück - die Freunde war groß. Bis das entscheidene Wort fiel: Schichtarbeit!! Naja, als alleinerziehende Mutter ist das ja unmöglich. Und somit haben sich dann auch die Stellen erledigt. Oder es sind Jobs wo ich um 6 Uhr anfangen müsste... um 6 Uhr liegt mein Kind noch seelenruhig im Bett und schläft, denn Schule beginnt ja nicht zu solchen Uhrzeiten... also auch arbeiten ab 6 Uhr nicht möglich... Viele sagen jetzt: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Ja das mag sein, aber ohne Kinderbetreuung ist das alles nicht so leicht... Gut, man könnte sagen die Eltern... Da mein Vater (55j.) an MS (multiple Sklerose) leidet & meine Mutter (49j.) ihn pflegt ist es nicht denkbar ihr noch meine Tochter lang zu bringen. Mit einem Schwerstpflegefall hat man genug zu tun, zumal meine Mutter selber nicht ganz fit ist. Wer bleibt dann? In meinem Fall leider niemand. Irgendwann kommt man an den Punkt wo man einfach nur noch gefrustet ist... Man will, aber kann nicht. Oft liegt man Nachts, schlaflos im Bett und fragt sich wie es weiter gehen soll. Und man findet keine Antwort... Ich gebe nicht auf! Ich werde kämpfen, so wie ich es die ganze Zeit mache! Werde kämpfen, dass auch ich arbeiten kann trotz das ich alleinerziehend bin und nicht flexibel bin. Kämpfen, vorran zu kommen & meinem Kind ein Vorbild zu sein!
9.11.13 00:25
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(9.11.13 02:11)
also in einem punkt widerspreche ich dir : es mag menschen geben die wirklich nicht arbeiten wollen doch die sind in der minderheit.... den meisten geht es so wie dir , entweder sie können nicht oder sie bekommen nichts passendes ..... für alleinerziehende mütter ist es allerdings besonders schwer , das ist der dumme satz " wo ein wille ist ist auch ein weg " vollkommen fehl am platz..... ich weiß wovon ich rede , schliesslich hab ich vier kinder die meiste zeit allein durchbringen müssen. heute bin ich für den arbeitsmarkt zu alt und unflexibel, erst recht wenn man zu weit ländlich lebt.
verlier nicht den mut ! es geht immer weiter !

grüßli und schönes wochendende


melodiiiiie (9.11.13 21:23)
Hab ja nicht gesagt, dass es die Mehrheit ist. Nur sind mir solche Leute schon oft über den Weg gelaufen und leider wird man oft mit solchen Leuten wird man oft in ein Sack geworfen bzw gesteckt, das wollte ich damit sagen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung